AD(H)S im Beruf - Chaos vorprogrammiert?

Das Aufmerksamkeitsdefizit- (und Hyperaktivitäts-) Syndrom wird zumeist mit Schulproblemen in Verbindung gebracht.

Doch betroffene Schüler sind irgendwann Ihre Kollegen.

Daher ist es ratsam, sich mit

AD(H)S am Arbeitsplatz zu

befassen.

Richtig angeleitet und unterstützt gelingt effizientes und selbständiges Arbeiten trotz

dieser Disposition.

So bleibt dann sogar Raum für die vielen positiven Eigenschaften, die AD(H)S mit sich bringt!

Gern berate ich Betroffene, Ausbilder und Vorgesetzte für einen kompetenten und wertschätzenden Umgang!

Hochbegabung - bitte mehr!

 

Etwa 2-3 von 100 Mitarbeitern sind hochbegabt. Manche wissen von ihrem Glück, andere nicht, manche zeigen sich bereits als High Potential, andere nicht.

Was allen gemein ist: Sie brauchen mehr! Job Enrichment, Job Enlargement und Job Rotation sind hier drei wichtige Schlagworte.

Wenn Sie mehr über die Identifizierung und optimale Förderung hochbegabter Mitarbeiter wissen möchten, berate ich Sie gern!

Hochsensibilität - wertvolle Mimosen

Etwa jeder fünfte Kollege ist hochsensibel und zählt damit zu jenen Menschen, die häufig als "zu dünnhäutig" oder "empfindlich" gelten. Dabei verfügen Hochsensible über wertvolle Potenziale: Ihr feines Gespür, ihre Intuition und ihre hohe Empathie sind quasi ein Frühwarnsystem für potenzielle Probleme - sei es im Team, mit einem Kunden oder bei neuen Projekten. Richtig eingesetzt sind hochsensible Mitarbeiter ein Segen!

Ich biete Aufklärung und Beratung für den Umgang mit den Feinfühligen unter Ihnen. Damit high sensitive auch high performing sein kann! 

"Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung!"

Antoine de Saint-Exupéry