Hochbegabt - das volle Potenzial nutzen!

Ab einem IQ von 120 gilt jemand als höherbegabt, ab einem IQ von 130 als hochbegabt. Dies betrifft etwa 2-3% der Menschen.

Dieses besondere Potenzial kann ganz verschiedene Bereiche betreffen und zeigt sich nicht immer durch besonders gute Schulnoten. Eine perfekt zugeschnittene Förderung hilft Hochbegabten dabei, ihre Fähigkeiten voll auszunutzen und mögliche Probleme durch Unterforderung zu umgehen.

Haben Sie den Verdacht, dass Ihr Kind hochbegabt sein könnte oder wissen Sie dies bereits und wünschen sich Unterstützung bei der optimalen Förderung?

Als ausgebildete Begabungspädagogin begleite ich Sie gern!

Hochsensibilität - weit verbreitet, oft verkannt!

Etwa 15-20% der Menschen sind hochsensibel: Sie sind "irgendwie anders" und nehmen sich und die Umwelt mit all ihren Reizen und Eindrücken viel intensiver wahr als die Mehrheit. Nicht selten entstehen dadurch Schwierigkeiten in Schule, Beruf oder Privatleben, die mit der richtigen Unterstützung schnell in den Griff zu bekommen sind. Oft zeigt sich diese Disposition schon im Säuglingsalter und erfordert zu jeder Zeit einen bewussten Umgang mit den Bedürfnissen dieser feinfühligen Menschen, damit sie ihr volles Potenzial ausschöpfen können.

Als zertifizierte Fachberaterin für Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen stehe ich Ihnen mit Herzblut und dem nötigen Wissen zur Seite.

AD(H)S - Fluch und Segen zugleich!

Das Aufmerksamkeitsdefizit- (und Hyperaktivitäts-) Syndrom stellt eine der häufigsten Diagnosen im Kontext schulischer Probleme dar. Steht ein entsprechender Verdacht im Raum, muss unter anderem abgeklärt werden, ob eine unerkannte Hochbegabung oder Hochsensibilität ursächlich für die Auffälligkeiten sein könnten. Ist die Diagnose AD(H)S getroffen, so ist das Wichtigste: AD(H)S ist immer multifaktoriell, hat also niemals nur eine, z.B. die genetische, Ursache. Dadurch bestehen viele Möglichkeiten, betroffene Kinder und Familien zu unterstützen, ihre AD(H)S-typischen Stärken zu fördern und eine medikamentöse Behandlung zu umgehen.

Ob Verdacht oder Diagnose - Als ausgebildete Elternberaterin bei AD(H)S unterstütze ich Sie!

"Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung!"

Antoine de Saint-Exupéry